Halsumfang messen bei Windhunden

Halsbänder für Windhunde haben besondere Maße.

Bei Hunden wie dem Galgo Espanol, Greyhound, Whippet, Italienisches Windspiel, Barsoi oder dem Podenco liegt der schmalste Teil des Kopfes direkt hinter den Ohren. Der mittlere Halsbereich, an dem häufig das Halsband sitzt, hat einen bis zu 7 cm höheren Umfang - wie z.B. beim Galgo Espanol oder Greyhound.

Diese pyramidenartige Form des Halses führt gerne mal dazu, dass diese Hunde aus "normalen Halsbändern" herausschlüpfen.

Für die Messungen des Halsumfanges benötigen Sie:

- Ein flexibles Maßband

- Einen Stift

- Einen Zettel


Los geht´s.

Messung für Halsbänder mit Schnalle:

Messung 1: Messen Sie zunächst direkt kurz hinter den Ohren (gelbe Linie), dort wo der Hals am schmalsten ist.

Dabei soll das Maßband eng anliegen, jedoch nicht einschneiden.

Notieren Sie sich den cm - Wert.

 

Messung 2: Messen Sie den mittleren Bereich des Halses ( blaue Linie), wenn hier später das Halsband sitzen soll.

Dabei soll das Maßband eng anliegen, aber nicht einschneiden.

Notieren Sie sich den cm - Wert.

 

Messung 3: Wenn das Halsband auch mal locker am Hals Ihres Windhundes sitzen darf, orientieren Sie sich an der roten Markierung und messen Sie hier den Halsumfang -also etwas unterhalb der blauen Linie.

Notieren Sie sich den cm - Wert.

Bedenken Sie bei der Auswahl der Halsbandgröße, ob Ihr Hund gerne mal den Kopf aus seinem jetzigen Halsband herauszieht und sich dann aus dem Staub macht. Dann ist die Messung 1 entscheidend. 

 

Beispiel:

Messung 1 ergab einen Halsumfang von 30 cm.

Messung 2 ergab einen Halsumfang von 36 cm.


Möglichkeit 1: Sie wählen ein Halsband der Größe S: 30,5 - 35 cm. Hier können Sie sicher sein, dass Ihr Hund das Halsband nicht abstreifen kann, wenn es auf dem engsten Loch sitzt. Dennoch haben Sie die Möglichkeit, es weiter zu stellen.


Möglichkeit 2: Sie wählen das Halsband in der Größe M: 35,5 - 40 cm. Dieses Halsband sitzt dann im mittleren Bereich des Halses und kann, wenn Sie es auf weiteren Löchern feststellen, auch locker am unteren Bereich des Halses sitzen (rote Markierung).